Portrait
Portrait
Portrait Kontakt/Impressum

In dreieinhalb Jahren Studium zum Bachelor of Arts an der Hochschule Düsseldorf, lernte ich im Studienfach Kommunikationsdesign vor allem eines: die Dinge zu hinterfragen. Gestaltung hat immer eine Funktion, sie ist nicht einfach schön, sondern erfüllt einen Zweck. Von September 2013 bis Februar 2017 setzte ich mit dieser Einstellung einige detaillierte, umfangreiche Projekte um. Es sind Konzepte und forschende Projekte die mich inspirieren. Designgeschichte ist wie jede Geschichte – wichtig um die Vergangenheit zu verstehen und um die Zukunft zu gestalten. Forschung und Gestaltung gehen einher. Nur durch die Beschäftigung mit den Hintergründen können zweckorientierte Systeme oder Konzepte entwickelt werden. Reduktion auf das Wesentliche und Funktionalität sind bei meiner Gestaltung ausschlaggebende Kriterien. Der Bereich des Corporate- und Editorial Design bieten für mich die am besten geeigneten Schaffensbereiche um das Interesse an theoretischer Designforschung und die Umsetzung von grafischer Gestaltung zu verknüpfen. Die Theorie ist ebenso wichtig wie das Handwerk selbst. Haptik ist für beinahe jedes Projekt wichtig, so verwende ich oft Techniken aus verschiedenen Werkstätten, wie zum Beispiel Siebdruck, Holz- oder Linolschnitt. Ohne eine haptische Erfahrung fehlt der digitalen Arbeit eine Ebene, durch die Design erfahrbar wird. Jedes meiner Projekte hat einen manuellen Hintergrund, entweder ist er offensichtlicher Teil der Arbeit oder eine von Hand gezeichnete Skizze vorab.

 

Within three and a half years of studying at the University of Applied Sciences in Düsseldorf, I learned especially one thing by studying communiaction design: to question things. Design has always a function, it is not simply beautiful but fulfills a purpose. From September 2013 to February 2017, I created a number of detailed and extensive projects with this attitude. Concepts and research projects inspire me. Design history is like every history – important to understand the past and to shape the future. Research and design go hand in hand. Without the employment with the background, no purpose-oriented systems or concepts can be developed. Reduction to the essentials and functionality are decisive criteria in my design. The area of corporate and editorial design are best suited for me to link the interest in theoretical design research and the implementation of graphic design. The theory is just as important as the craft itself. Haptic is important for almost every project, so I often use techniques from different workshops, such as screen printing, wood or linocut. Without a haptic experience through colour or paper, the digital work lacks an entire level of design experience. Each of my projects has a manual background, either it is an obvious part of the work or just a hand drawn sketch.

 

Lilo Schäfer Bachelor of Arts
Lilo Schäfer Bachelor of Arts
Portrait
Portrait Kontakt/Impressum
Lilo Schäfer Bachelor of Arts